Das Hanomag Kommissbrot – Typ 2/10 PS

‚Ein Pfund Blech, ein Pfund Lack, fertig ist der Hanomag‘ …das berühmte Kommissbrot!

Der ‚Kleine Hanomag‘ Typ 2/10 PS der 1920er-Jahre war das erste richtige ‚Volks-Automobil‘ in Deutschland. 

hanomag-kommissbrot

Die Front des Hanomag Kommissbrot mit dem typischen ‚Zyklopenauge‘, dem einzelnen Scheinwerfer

Hanomag-Automobile aus Hannover und seine legendären Oldtimer – das ‚Kommissbrot‘ gehört einfach dazu!

Der ‚Kleine Hanomag‘ Typ 2/10 PS der 1920er-Jahre war der erste richtige ‚Volkswagen‘ in Deutschland. 

hanomag-kommissbrot

Das Hanomag Kommissbrot Cabriolet – ein Objekt der Bewunderung im Zeithaus der Autostadt in Wolfsburg

Die ‘Eisen-Giesserey und Maschinenfabrik’ wurde 1835 in Linden vor Hannover vom voraus schauenden Fabrikanten Georg Egestorff gegründet und im Jahre 1904 in den  zugkräftigen Namen HANOMAG umbenannt.

Einen Weltruf erlangte das Unternehmen Hanomag durch den Bau von Dampflokomotiven, die bei vielen Eisenbahn-Verwaltungen weltweit zum Einsatz kamen.

Neben dem Bau von Ackerschleppern wollte Hanomag dann auch an der aufkommenden Motorisierung der Deutschen teilhaben und begann im Jahre 1924 mit der Produktion des hier vorgestellten Kleinwagens Hanomag 2/10 PS.

Zahlreiche Innovationen und ingeniertechnische Meisterleistungen trugen dazu bei, dass die Hanomag-PKWs bald zum ganz normalen Strassenbild  im Vorkriegs-Deutschland gehörten.

Bis 1941 wurden dann bei Hanomag etwa 100.000 Personenwagen verschiedener Baureihen gefertigt.

hanomag-kommissbrot

Die geschlossene Limousine des Hanomag Kommissbrotes im Automuseum Melle bei Osnabrück

‚Ein Pfund Blech, ein Pfund Lack, fertig ist der Hanomag‘ …das berühmte Hanomag Kommissbrot!

Der ‚Kleine Hanomag‘, Typ 2/10, wurde 1924 auf der Automobilausstellung in Berlin der Öffentlichkeit vorgestellt und als
‚Volksautomobil‘ speziell für Umsteiger aus dem Motorrad-Sektor angepriesen.

Nach amerikanischem Vorbild begann dann 1925 die Serienproduktion des Kommissbrotes in Kosten sparender Fliessband-Fertigung.

Hanomag in Hannover baute bis zum Produktionsende im Jahre 1928 insgesamt 15.775 ‚Kommissbrote‘ vom Typ 2/10 PS.

Der ‚Kleine Hanomag‘ wurde damit tatsächlich zu einem der erfolgreichsten frühen ‚Volksautomobile‘ in Deutschland.

Fotos, Fotos, Fotos… die hier gezeigten Hanomag 2/10 PS Kommissbrot gehören sämtlichst zur ab 1926 produzierten zweiten Version dieses Hanomag Kleinwagens, erkennbar an den Kotflügeln, die bei der ersten Ausführung noch fehlten.

hanomag-kommissbrot

Die geschlossene Limousine des Hanomag Kommissbrotes im Automuseum Melle bei Osnabrück

Der Hanomag 2/10 PS – die simple, aber wirksame Technik des Hanomag Kommissbrotes.

Mit dem liegend vor der Hinterachse eingebauten Einzylinder-Motor mit 10 PS, den vorderen Einzelradaufhängungen mit Querblattfedern, sowie der hinteren Starrachse mit Schraubenfedern war dieses, von Neidern oft belächelte und mit dem Spruch ‚Ein Pfund Blech, ein Pfund Lack, fertig ist der Hanomag‘ verspottete Wägelchen auf der Höhe der Zeit und das erste Automobil mit Ponton-Karosserie.

Hanomag 2/10 PS ‚Kommissbrot‘ – ein kleiner Technik-Steckbrief:

  • Chassis – Kastenrahmen aus U-Profilen – nur eine Tür auf der rechten Fahrzeug-Seite
  • Motor – quer im Heck eingebauter, langhubiger Einzylinder-Viertakt-Motor.
  • Ventiltrieb – hängende Ventile, unten liegende Nockenwelle, Stoßstangen und Kipphebel
  • Hubraum 499 ccm – Bohrung x Hub 80 x 100 mm – Verdichtung 6:1
  • Steigflussvergaser  – Thermosyphon-Wasserkühlung
  • Leistung – 10 PS / 7,4 kW bei 2.500 U/min.
  • Kraftübertragung – unsynchronisiertes Dreiganggetriebe, Kulissenschaltung rechts vom Lenkrad
  • Hinterradantrieb über Kette
  • Hand- und Fussbremse – eine einzige Trommelbremse an der Hinterachse
  • Anlasser – Anwerfkette, mit einem Hebel zwischen den Sitzen
  • Länge 2.780 mm – Breite 1.118 mm – Höhe 1.500 mm
  • Spur 104 cm – Radstand 1,92 Meter – Leergewicht 370 kg
  • Verbrauch – 5,4 Liter/100 km plus ca. 0,5 Liter Öl
  • Höchstgeschwindigkeit – 60 kmh

Der damalige Neupreis des Hanomag 2/12 PS begann mit 1.995,- Reichsmark und galt damals als vergleichsweise günstig.

Man mag es kaum glauben, aber… das Hanomag Kommissbrot konnte – mit einer geflochtenen Korb-Karosserie – trotz seiner geringen Leistung auch so einige Motorsport-Erfolge erzielen. Zu nennen seien dabei beispielsweise der Klassensieg beim Klausenpaß-Rennen in der Schweiz oder der Rekord beim Freiburger Bergrennen.

Da es heute vermutlich nur noch etwa dreissig fahrbereite ‚Kommissbrote‘ als edle Oldtimer gibt, werden heutzutage gut fünfstellige Euro-Beträge für sauber restaurierte Exemplare dieses kleinen Wägelchens aufgerufen.

hanomag-kommissbrot

Die geschlossene Limousine des Hanomag Kommissbrotes im Flugzeugmuseum Aviodrom in Lelystad, Niederlande

Ein echtes Hanomag Kommissbrot als Fahrsimulator für eine virtuelle Fahrt durch das historische Einbeck.

Ein Besuch im herausragenden Fahrzeugmuseum PS.SPEICHER in der südniedersächsichen Bierstadt Einbeck ist immer wieder ein Erlebnis.

Wie in so manchem anderen deutschen Automuseum auch, können Sie hier ein perfekt restauriertes Hanomag Kommissbrot zu bewundern und damit – das ist das Besondere – in Form eines Fahrsimulators auch tatsächlich ‚Fahren‘.

hanomag-kommissbrot

Das Hanomag Kommissbrot im PS.SPEICHER – ein bewunderungswürdiger Oldtimer und Fahrsimulator zugleich

Denn… Einbecks PS.SPEICHER bietet seinen Motor-affinen Besuchern mit diesem exzellenten, wie fabrikneuen, Hanomag-Oldtimer etwas ganz Besonderes. Der Clou – auf einer der oberen Etagen eines historischen Kornspeichers mit seinen wunderschönen Exponaten der Automobil-Geschichte wurde ein original Hanomag Typ 2/10 PS ‚Kommissbrot‘ zum Fahrsimulator aufgerüstet.

hanomag-kommissbrot

Wer schlank ist, darf sich im PS.SPEICHER in Einbeck gerne hinter das Volant des Hanomag-Kommissbrotes setzen.

Jeder kann sich hier im PS.SPEICHER in Einbeck hinter das grosse Lenkrad des kleinen offenen Automobils der 1920er-Jahre setzen.

Die original Bedienungs-Elemente benutzen und dann – nach Lautsprecher-Anweisung – in einer virtuellen Stadtrundfahrt durch die historische Stadt Einbeck im Leine-Weser-Bergland brausen.

hanomag-kommissbrot

Das ‚Hinterteil‘ des Hanomag Kommissbrotes mit den Lüftungsschlitzen des Heckmotors, auf der Leinwand die Anleitung des Simulators

Auch wir konnten dem einmaligen Angebot nicht widerstehen, uns hinter das Steuer dieses ‚Kommissbrot‘-Cabrios zu klemmen, was aufgrund unserer zu grosser Leibesfülle bedauerlicherweise total misslang, auweia!

Mann, Mann, Mann…was waren die Kommissbrot-Fahrer damals doch schlank!

hanomag-kommissbrot

Die Fahrt durch das historische Einbeck kann beginnen im… Hanomag Kommissbrot Fahrsimulator

Automuseen, in den wir bislang Hanomag 2/10 PS ‚Kommissbrote‘ aufgespürt und fotografiert haben.

Lebendige Automobilgeschichte …faszinierend in Auto- und Technikmuseen fotografiert und hier porträtiert:

Exklusive Reportagen und Bildergalerien über bislang 39 erstklassige Auto- und Fahrzeug-Museen:

Edle Oldtimer… präsentiert in Technik-Museen Mitteleuropas und in Nordamerika – by Globetrotter-Fotos.de!

hanomag-kommissbrot

Der 499 ccm Einzylinder-Motor des Hanomag Kommissbrot mit Thermosyphon-Wasserkühler

Hanomag und weitere Oldtimer-Automobile längst untergegangener deutscher Automarken früherer Epochen!

Folgen Sie hier den Links zu unseren Vorstellungen aller bislang von uns aufgespürten Hanomag-PKWs und -Nutzfahrzeugen sowie einer Präsentation von Fahrzeugen längst untergegangener deutscher Automarken:

Edle-Oldtimer.de – Prestige, Design & Emotionen, aufregende Oldtimerträume… in Lack und Chrom!

hanomag-kommissbrot

Hanomag Kommissbrot – das verchromte Logo auf der Front des Hanomag 2/10 PS

Auto-Veteranen hautnah – faszinierende Ansichten klassischer Oldtimer-Automobile.

Deutsche Oldtimer – Pretiosen längst unter gegangener Automarken aller Epochen! 

Tags: ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.