Der Adler Diplomat

Der Adler Diplomat – ein Oberklasse-Fahrzeug der 1930er Jahre der Frankfurter Adler-Werke.

Wir zeigen ein edles Adler Diplomat Cabriolet des Baujahres 1935 im Kleid der Karosserie-Werkstatt Papler in Köln.

adler-diplomat-papler

Adler Diplomat, Baujahr 1935 – die Fahrzeug-Front mit dem stilisierten Adler als Firmenzeichen im Kühlergrill

Automobile aus den Adler-Werken lagen in der Zwischenkriegszeit oftmals an dritter Stelle der Zulassungs-Statistik.

Fahrräder – Automobile – Schreibmaschinen …die Vielseitigkeit der Adler-Werke in der technischen Gründerzeit.

Der Adler als König der Lüfte steht symbolhaft für Weitblick, Mut und Kraft. Ihn nahm sich der pfiffige Unternehmer Heinrich Kleyer in Frankfurt am Main zum Vorbild, nannte seine 1880 gegründete Firma Adler-Werke und begann mit der Fertigung.

Zuerst wurde die Produktion von Fahrrädern aufgenommen. Im Jahre 1889, also recht kurz nach der Erfindung des Automobils, begann zusätzlich die Produktion von Fahrzeugen mit von De Dion zugelieferten Motoren.

Im gleichen Jahr wurden auch die Patente für die Empire Schreibmaschine erworben. Im Jahre 1900 wurde mit dem Modell 7 dann die erste Adler Schreibmaschine auf den Markt gebracht.

Auch wir von Edle-Oldtimer.de besassen einmal eine über hundert Jahre alte Adler-Schreibmaschine, die wir irgendwann aber in eine historische Kamera von Zeiss-Ikon eingetauschten. Auweia!

Fahrräder – Automobile – Schreibmaschinen …Vielseitigkeit war damals in der Gründerzeit der Pioniere sehr gefragt.

adler-diplomat

Das Markenzeichen der Adler-Werke im Kühlergrill, entworfen vom früheren Leiter des Bauhauses Walter Gropius

Automobile der früheren Frankfurter Adler-Werke sind heute bei Sammlern hoch begehrte Oldtimer.

In nenneswerter Stückzahl wurde der Adler 9/24 von 1913 bis 1922 hergestellt.

Nach den verheerenden Inflation der frühen 1920er, setzte in den Adler-Werken dank des Adler 6/25 PS ein neuer Aufschwung ein, so waren 1926 immerhin 6.000 Mitarbeiter beschäftigt.

Wie so manche Pioniere der automobilen Zunft, brachten auch die Adler-Werke einige wegweisende technische Neuerungen auf den Weg.

Beispielsweise besass das Erfolgsmodell Adler Standard 6 als erster deutscher Pkw eine von ATE mit Lockheed-Lizenz gebaute hydraulische Bremsanlage.

Die bestverkauften Wagen der Adler-Werke waren allerdings die von 1932 bis 1941 in verschiedenen Versionen produzierten Adler Trumpf und Adler Trumpf Junior mit zukunftsweisendem Frontantrieb und Einzelrad-Aufhängung.

Die PKW-Produktion der Adler-Werke endete kriegsbedingt im Jahre 1941 und wurde – entgegen der Büromaschinen – auch nach dem Krieg nicht wieder aufgenommen.

Insgesamt wurden 212.624 Adler-Automobile hergestellt. Die verbliebenen von ihnen sind heute begehrte Oldtimer längst vergangener Automobil-Epochen.

adler-diplomat-papler

Respekt erheischend tritt die Fahrzeug-Front des Adler Diplomat mit seinen vier Lampen auf

Das Adler Diplomat Cabriolet des Baujahres 1935 im Kleid der Karosserie-Werkstatt Papler in Köln

Bis etwa zum Beginn des zweiten Weltkrieg war es in Europa und in den USA üblich, bei Oberklasse- und Luxus-Fahrzeugen stets nur das Chassis inklusive der Antriebseinheit in den Fabriken der Automobil-Hersteller zu fertigen und die Karosserien bei entsprechend qualifizierten Karossiers und oft auch nach speziellem Kundenwunsch individuell gestalten zu lassen.

Die Adler-Werke arbeiteten damals gern mit der Papler & Sohn GmbH in Köln zusammen, die Karosserien in Einzelanfertigung für deutsche und auch ausländische Automobilhersteller herstellte… wie in diesem Fall auch beim Adler Diplomat.

Das Ergebnis anhand des hier vorgestellten Adler Diplomat Cabriolets kann sich doch mehr als sehen lassen, oder?

adler-diplomat-papler

Das Adler Diplomat Cabriolet war in den 1930er Jahren ein besonders luxeriöses Objekt der Begierde

Der Adler Diplomat, ein Spitzenprodukt deutscher Automobil-Geschichte.

Im März 1934 löste der Adler Diplomat den Adler Standard 6, der bereits mit dem 2,9 Liter Reihen-Sechszylinder bestückt war, ab.

Der Adler Diplomat wurde dann bis 1938 als viertürige Limousine, viertürige Pullman-Limousine und als zweitüriges Cabriolet in insgesamt 3205 Exemplaren gebaut.

Sowohl die Adler Diplomat Limousine mit der Ambi-Budd Karosserie als auch die Diplomat Pullman-Limousine mit Karmann Karosserie sahen für Fahrzeuge dieses Formats wenig dynamisch aus,  ganz im Gegensatz zu dem hier gezeigten Adler Diplomat Papler-Cabriolet.

Einen Nachfolger für den Adler Diplomat gab es nicht, da es bei Adler nach dem zweiten Weltkrieg nicht zur Wiederaufnahme des Automobilbaus kam.

adler-diplomat-papler

Ein etwas verspiegelter Einblick in das Fahrzeug-Innere – das Cockpit des Adler Diplomat

Automobil-Technik, die damals begeisterte – ein kleiner Steckbrief des Adler Diplomat, Typ 3 G.

Die Maße der einzelnen Ausführungen variierte leicht, hier einige Details zum Adler Diplomat Cabriolet:

  • Motor – Viertakt Reihen-Sechszylinder mit seitlicher, durch Zahnkette angetriebener Nockenwelle
  • Hubraum 2916 ccm – Bohrung 75 mm × 110 mm
  • Gemischaufbereitung – Solex 35 JF Fallstromvergaser
  • Leistung 60 PS bei 3.000 U/min
  • Getriebe – ZF-Aphon, Viergang, mit abschaltbarem Freilauf
  • Fahrwerk – Tiefbett-Kastenrahmen, starre Achse an Halbfedern hinten
  • Antrieb auf die Hinterrräder
  • Maße – Länge 4.900 mm – Breite 1.740 mm – Höhe 1.650 mm
  • Spur vorne und hinten 1.420 mm – Radstand 3.200 mm
  • Leergewicht 1665 kg – zulässiges Gesamtgewicht 2.210 kg
  • Reifen 5,50-18 Überballon – Wendekreis 12,4 m
  • Höchstgeschwindigkeit – 100 kmh
  • Verbrauch 17 bis 18 Liter / 100 km – Kraftstoff-Tank 70 Liter

Das sind natürlich Daten, mit denen der Adler Diplomat in der heutigen Zeit der Diskussion um Resourcen-Verbrauch und Klima-Rettung mehr als schlechte Karten hätte.

adler-diplomat-papler

Sechzig PS leistete der 2,9-Liter Reihen-Sechszylinder des Adler Diplomat – hier ein Schnitt-Modell

Automobile aus den Adler-Werken lagen in der Zwischenkriegszeit oftmals an dritter Stelle der Zulassungs-Statistik.

Insgesamt stellten die Adler-Werke bis 1939 etwa 210.000 Automobile her. So ist es nicht verwunderlich, das etliche Automuseen in ganz Deutschland einen oder sogar mehrere Adler-Oldtimer in ihren Hallen vorzeigen können.

So sind wir dann auch auf der Pirsch mit unserer neugierigen Kamera immer wieder auf Adler-Automobile gestossen. Den richtigen ‚Kick‘, uns fotomässig näher mit dem spannenden Oldtimer-Thema Adler zu beschäftigen hatten, wir aber erst, als der famose PS.Speicher in der südniedersächsischen Bierstadt Einbeck, mit der Sonderausstellung:

‚Menschen, Räder, Schreibmaschinen – Die Adlerwerke‘

an die wegweisenden Erzeugnisse der längst untergegangenen Marke mit dem stilisierten Adler erinnerte.

So hatten wir dann mit vierzehn verschiedenen Adler-Modellen genügend Material, um auf unserer beliebten Reisefoto- und Technik-Website Globetrotter-Fotos.de die ausführliche Foto-Show:

zu veröffentlichen – vom Adler KL 8/20 bis zum Adler 2,5 Typ 10 …eine echte Fundgrube für alle Freunde von edlen Oldtimern!

Eine erstklassige Foto-Reportage über die verschiedenen Automobile der Adler-Werke längst vergangener Epochen.  

adler-diplomat-papler

Der Auftritt des Adler Diplomat Cabriolets im Papler-Style ist auch heute noch beeindruckend

Die 1930er-Jahre waren eine besonders kreative Schöpfungsphase im deutschen Bau von Oberklasse-Automobilen.

Um dem Namen und Motto dieser Oldtimer-Website gerecht zu werden, haben wir von Edle-Oldtimer.de hier schon einige, besonders bemerkenswerte Hochleistungs-Automobile der 1920er- und 1930er-Jahre aus deutscher Produktion vorgestellt und mit eigenen, authentischen Oldtimer-Fotos dieser Epoche garniert.

Erleben Sie auch unsere bereits erschienenen Beiträge dieses besonders attraktiven Oldie-Genres:

Prestige, Design & Emotionen – in unseren Aufnahmen hier auf Edle-Oldtimer.de werden aufregende Oldtimer-Träume lebendig.

Edle-Oldtimer.de – im Banne der Motoren, lebendige Automobilgeschichte… faszinierend fotografiert!

adler-diplomat-papler

Auch in der hinteren Schrägansicht macht der Adler Diplomat im Papler-Kleid eine gute Figur

Designstars berühmter, aber längst untergegangener deutscher Automarken aller Epochen – Edle-Oldtimer.de! 

Deutsche Oldtimer-Pretiosen automobiler Legenden längst vergangener Epochen.

 

Tags: , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.