Chevrolet Corvette Sting Ray

Die Begegnung mit Bob aus Rhode Island und seiner Corvette der zweiten Generation.

Chevrilet Corvette Sting Ray

Ein glücklicher Oldtimer-Besitzer – Bob aus Rhode Island und seine Chevrolet Corvette Sting Ray

Fünfzig Jahre alt – ein giftiger Stachelrochen mit dem ‚Split Window‘ als starker Oldtimer von 1963.

Dieser Chevrolet Corvette Sting Ray C 2 Oldtimer ist nun nicht der erste US-Oldie, über den wir hier auf Edle-Oldtimer.de berichten und es ist auch nicht die erste historische Corvette, die wir hier ‚am Wickel‘ haben. Jetzt wird jedem Leser klar… wir haben ein ganz besonderes Faible für Oldtimer aus Amerika und auch für die Corvettes der ersten Generationen.

Beides stimmt, so ist der Anlass für diesen kleinen Sportwagen-Artikel das Zusammentreffen mit dem begeisterten Corvette-Fahrer Bob aus dem kleinen, zerklüfteten Neuengland-Staat an der Atlantikküste nördlich von New York.

In Lincoln, mitten in den White Mountains von New Hampshire erwischten wir nach einem Blick aus dem Fenster unseres Motel-Restaurants zuerst seine Corvette C 2 mit dem markanten Heck-Design der geteilten Scheibe, dem ‚Split Window‘, und dann Bob selbst für ein nettes, kleines Interview.

Corvette-Fans… lesen Sie ergänzend zu dieser Reportage direkt aus Amerika hier auf Edle-Oldtimer.de auch unseren feinen Beitrag

über den Vorgänger der Sting Ray Corvette, die Design-Ikone Corvette C 1 ( Baujahre 1953 bis 1962 ) von General Motors aus den Vereinigten Staaten von Amerika.

Chevrolet Corvette Sting Ray

Chevrolet Corvette Sting Ray – inmitten von Motorrädern der Laconia Bike Week

Die Laconia Bike Week in den White Mountains von New Hampshire

In jedem Jahr beben hier in den White Mountains von New Hampshire für eine ganze Woche die Berge, dann ist die Laconia Bike Week. Ins Leben gerufen von einem grossen Harley-Davidson-Händler am Lake Laconia, treffen sich in dieser Bike Week stets so um die 200.000 Motorrad-Fahrer – überwiegend natürlich Biker mit den blitzenden, absolut kultigen Harleys – aus sämtlichen US-Staaten und aus dem nahen Kanada.

So war es für uns gar nicht so einfach, dort im Juni 2014 während unserer Rundreise durch die Neuengland-Staaten, eine ordentliche Unterkunft zu finden. In der Kancamagus Lodge von Lincoln hatten wir dann doch Glück.

Als wir dort bei einem ausgesprochen leckeren amerikanischen Frühstück sassen, sahen wir auf der anderen Strassenseite zwischen einer ganzen Horde von Harley-Davidsons auch einen Corvette-Oldtimer und hofften sehr, dass er auch nach unserem Frühstück noch immer dort stehen würde.

Chevrolet Corvette Sting Ray

Die Chevrolet Corvette Sting Ray ‚Split Window‘ – das geteilte Heckfenster ist stilprägend

Die Corvette ‚Sting Ray‘ von 1963 – unverbastelt im klasse Original-Zustand

Glück hatten wir, schnappten uns unsere neugierige Kamera und begannen mit dem Foto-Shooting der Corvette Sting Ray des Baujahres 1963. Mittlerweile war auch der Oldtimer-Besitzer Bob aus Rhode Island in ‚Gordi’s Restaurant‘ mit dem Frühstück fertig. Schnell kamen wir ins Fachsimpeln und stolz posierte Bob für uns vor seiner sehr gepflegten Corvette C 2 mit dem markanten ‚Split Window‘.

Chevrolet Corvette Sting Ray

Stolz zeigt uns Bob den Motorraum der Chevrolet Corvette Sting Ray mit dem 5,4 l V 8

Ein giftiger Stachelrochen – die Corvette Sting Ray

Die zweite Generation der Chevrolet Corvette nannte der Hersteller General Motors Sting Ray, also… Stachelrochen! Das war schon ein aggressives Zeichen an die liebe Konkurrenz, aber auch eine kleine Warnung an alle Auto-Liebaber, diesen Chevrolet-Sportwagen ja nicht zu unterschätzen!

Auch als über fünfzigjähriger Oldtimer zeigt der Stachelrochen noch seine Zähne. Bob’s Wagen mit dem unverwüstlichen 5,4 l V 8-Einspritzmotor und 360 SAE-PS hat zwar schon gut 200.000 Meilen ‚auf dem Buckel‘, läuft aber noch wie eine Eins und ist auch sonst in einem ausgezeichnetem Zustand. Eine Freude für den Oldtimerfan und der ganze Stolz des Besitzers. Zu recht!

Chevrolet Corvette Sting Ray

360 SAE-PS – der 5,4 l V 8-Motor der Chevrolet Corvette Sting Ray, oben die Benzineinspritzung

Nur 10.600 Sting Ray ‚Spit Window‘ wurden gebaut

Die von Larry Shinoda unter der Regie des Chevrolet-Designchefs Bill Mitchell entworfene Corvette C 2 Sting Ray wurde ab 1963 sowohl als Roadster Convertible und erstmals auch als Coupé mit dem markanten ‘Split Window’ – dem geteilten Heckfenster – geliefert. Ausschliesslich die rund 10.600 Fahrzeuge des 1963er-Jahrgangs besitzen dieses extravagante Karosseriedetail.

Erhalten gebliebene Exemplare des ‘Split Window’ sind in gutem Zustand heute mit Abstand die teuersten Corvette-Oldtimer.

Einige Technik-Details der Corvette-Generation C 2 – Split Window:

  • Baujahr 1963
  • Motor Small-Block V 8 vorn längs – Hubraum 5,4 l  – eine zentral liegende Nockenwelle, zwei Ventile pro Zylinder
  • Bohrung × Hub 104,8 mm × 101,6 mm
  • Fallstrom- Vierfachvergaser Carter, wahlweise  Benzineinspritzung der Firma Rochester
  • Leistung – 340 oder 360 SAE-PS bei bei 6000/min
  • Getriebe – wahlweise 3- oder 4-Gang, 2-Stufen-Automatik ( Powerglide )
  • Länge 4450 mm – Breite 1770 mm – 126 mm
  • Radstand – 2490 mm
  • Einzelradaufhängung vorn – an Querlenkern und Schraubenfedern
  • Einzelradaufhängung hinten – an Querlenkern und Querblattfeder
  • Trommelbremsen vorn und hinten
  • Leergewicht – 1375 kg
  • Fahrleistungen – Beschleunigung 0–100 km/h in 7,0 s – Höchstgeschwindigkeit 210 kmh
  • Verbrauch – 14 bis 19 Liter pro 100 km
  • Neupreis 1963 – 32.000.- D-Mark

Gebräuchlich war ebenfalls die eher zahme Bezeichnung Midyear-Corvette für dieses Modell.

Chevrolet Corvette Sting Ray

Chevrolet Corvette Sting Raydes Baujahres 1963 – in gepflegt blauem Metallic-Lack und mit Sidepipes

Unvergessen – der legendäre Fritz B. Busch und seine Einschätzung der Corvette Sting Ray.

Damals war’s! Weil so markant, können wir uns noch gut an seinen Corvette-Artikel erinnern. In einem launig geschriebenen Test der bekannten Zeitschrift Auto, Motor und Sport warnte – es muß so um 1963 gewesen sein – der begnadete Motor-Journalist und Oldtimer-Sammler Fritz B. Busch ( 1922 bis 2010 ) die europäischen Sport- und Rennwagen-Produzenten sowie alle Sportwagen-Liebhaber davor , hoch- und übermütig die Corvette Sting Ray als zahmen ‘Ami-Schlitten’ zu missachten.

Überliefert ist auch der Spruch Fitzt B. Buschs: ‚Rollen Sie nachts mit einer Sting Ray über die Via Veneto. Und Sie bekommen einen ungefähren Eindruck davon, wie viele Mädchen es gibt, die Zeit für Sie haben!‘

Recht hat er gehabt, der Fritz B. Busch. Denn… nicht nur beim Cruisen auf der Strasse, sondern auch auf vielen Rennpisten der Welt – beispielsweise 1964 und 1966 mit dem Klassensieg in der GT-Klasse beim 12-Stunden-Rennen von Sebring  – sorgte dieser bissige ‘Stachelrochen’ für Furore!

Chevrolet Corvette Sting Ray

Bye, bye Bob! – aufgenommen in Lincoln, New Hampshire, New England

Stilprägend für alle Corvette-Generationen – Klappscheinwerfer und runde Heckleuchten!

Neben der Modell-Bezeichnung Sting Ray, die für die zweite Corvette-Generation, der Chevrolet Corvette C 2 eingeführt wurde, erhielten die Corvettes fortan Klappscheinwerfer als besonders strömungsgünstiges Design-Merkmal.

Dieses charakteristische Gestaltungs-Highlight führte die Corvette bis vor wenigen Jahren bis in die fünfte Generation in beiden Ausführungen sowohl als Corvette Convertible und als Corvette Coupé.

Nur vier Jahre – von 1963 bis 1967 – wurde die zweite Corvette-Generation gefertigt, entsprechend selten sind diese faszinierenden Fahrzeuge heute zu sehen.

Chevrolet Corvette Sting Ray

Die Chevrolet Corvette Sting Ray ‚Split Window‘ – markant ausgestellt im Technikmuseum Speyer

Das weisse Split Window Coupé mit 5,4 l V 8 – Motor und 340 PS ist uns im Technikmuseum Speyer vor die Linse gekommen. Dieses Fotos der Rückansicht gefiel uns besonders, weil bei der hellen Lackierung die geteilte Heckscheibe, das stilprägende ‚Split Window‘, so wirkungsvoll zur Geltung kommt.

Chevrolet Corvette Sting Ray Convertible

Ein aussergewöhnlich gepflegtes Exemplar der Corvette Sting Ray Convertible mit Big-Block 7-Liter V-8-Maschine ( ab Baujahr 1966 ) und optionalen Sidepipes in grün-metallic sahen wir erstmals auf einem der jährlichen Oldtimertreffen in Neustadt am Rübenberge in der Region Hannover.

Chevrolet Corvette Sting Ray Convertible

Chevrolet Corvette Sting Ray Convertible – Ausfahrt mit V8-Gebrabbel

Im April 2016 hatten wir besonderes Fotografen-GLück. Bei einer Ausfahrt des Oldtimer-Clubs Nienburg e.v. durch die lieblichen Geest-Landschaften der Mittelweser-Region konnten wir die gleiche Corvette Sting Ray dann in voller Aktion auf der Strasse erleben und fotografieren – V-Acht Gebrabbel und Gebrüll inklusive!

Chevrolet Corvette Sting Ray Convertible

Die Corvette Sting Ray Convertible macht auch heute noch eine gute Figur

Dieses Corvette Sting Ray Convertible Exemplar, also die hier gezeigte offene Version, ist noch kräftiger motorisiert, als das schon üppig kräftige, oben beschriebene Coupé mit dem geteilten Heckfenster.

Der  ‚Big Block‘ V 8- Motor mit 7,0 Liter Hubraum, ab 1966 auf Wunsch lieferbar, leistete 450 SAE-PS und hatte ein Drehmoment von 544 Nm bei 4000/min.

Chevrolet – Oldtimerfotos …vom Feinsten!

Verfolgen Sie die erstaunliche Entwicklungsgeschichte des ersten ‚richtigen‘ Sportwagens aus US-Produktion, der Chevrolet Corvette, vom zahmen Boulevard-Cruiser bis zum absoluten Hochleistungs-Sportwagen in unserer aufregend fotografierten Bild-Dokumentation

von den Anfängen in den 1950er Jahren als Corvette C 1 über die berühmten Sting Ray bzw. Stingray-Modelle ( Chevrolet Corvette C  2 und C 3 ) bis zur heutigen 300 kmh schnellen, wiederum Stingray genannten Chevrolet Corvette der siebten Generation.

Spannende Fotos weiterer historischer Chevrolet-Modelle von den Anfängen bis zu den Youngtimern des weltbekannten GM-Unternehmens sehen Sie in unserer Bildergalerie

Alle faszinierenden Oldtimer-Fotos erleben Sie auf unserer beliebten Reisefoto- und Technik-Website Globetrotter-Fotos.de in eindrucksvoller, grosser Darstellung und hoher Auflösung. Ein Hochgenuss für alle Sportwagen- und Oldtimerfreunde!

Aufregendes Styling - das Cockpit der Chevrolet Corvette Sting Ray

Aufregendes US-Styling der 1960er – das Cockpit der Chevrolet Corvette Sting Ray

Bei dieser offenen Version des Corvette-Oldtimers gelingt uns ein guter Blick in das damals hochmoderne Sportwagen-Cockpit des Zweisitzers.

US-Oldtimer – historische Automobile aus den Vereinigten Staaten von Amerika.

VN:F [1.9.13_1145]
Rating: 4.0/5 (2 votes cast)
Chevrolet Corvette Sting Ray, 4.0 out of 5 based on 2 ratings

Tags: , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.