Das Benelli Motorrad-Museum

Edle italienische Motorräder vom Allerfeinsten… im Benelli-Museum!

Benelli Motorräder

Benelli, das zergeht auf der Zunge wie edelste Schokolade – Motorräder vom Allerfeinsten

Das unvergleichliche private Benelli-Museum in Rehburg-Loccum nahe des Steinhuder Meeres!

Benelli-Motorräder und Benelli-Museum – wie häufig sind wir schon auf unserer Fahrt vom Heimatstädtchen Neustadt am Rübenberge zu unseren ‚Naturfoto-Shootings‘ im Naturschutzgebiet Meerbruchswiesen an der grossen, knallrot gestrichenen Halle in der Stadt Rehburg, zu Rehburg-Loccum im Landkreis Nienburg/Weser gehörig, vorbei gefahren.

Benelli-Bauer

Benelli-Bauer – ‚Wir machen Benelli‘

Verheissungsvoll das Schild vor dem Grundstück

Wir machen Benelli

Benelli-Bauer – Vertragshändler – Ersatzteile – Privatsammlung. Aber, stets war das grosse Tor zu, der Besitzer hatte wohl immer etwas anderes vor und was, erfahren wir weiter unten. Am Pfingstsonntag 2015, einem herrlichen Frühlingstag, aber hatten wir Glück, das Tor war dieses Mal offen.

Da hiess es für uns – nichts wie rein und Kontakt aufgenommen …mit dem Benelli-Bauern!

Benelli Motorräder

Wilfried Blöthe, der ‚Benelli-Bauer‘ – ein Zweirad-Enthusiast sonder gleichen!

Wilfried Blöthe, der Benelli-Bauer und sein topp gepflegtes Motorradmuseum.

Wilfried Blöthe ist wohl einer der innovativsten Landwirte bei uns in Niedersachsen, setzt er doch erfolgreich seine nicht ganz kleine Wasserbüffel-Herde zur Landschaftspflege im Naturschutzgebiet Meerbruchswiesen westlich des Steinhuder Meeres ein – absolut artgerecht versteht sich!

Lesen Sie hier weitergehende Informationen zu diesem beispielhaften Projekt – Wasserbüffel

Aber, warum schreiben wir dieses hier auf dieser Website, die sich doch ausschliesslich edlen Oldtimern mit zwei oder vier Rädern widmet? Nun gut, der vielseitige Wilfried Blöthe ist eben auch der Benelli-Bauer und bei allen Freunden dieser traditionsreichen italienischen Motorradmarke in Deutschland, wenn nicht gar in Europa bestens bekannt!

Dass der Benelli-Bauer Wilfried Blöthe dazu oft auch als weitgereister Globetrotter mit historischen Benelli-Motorrädern in fremden Gefilden und auf anderen Kontinenten unterwegs ist, unterstreicht seinen kosmopolitischen Charakter!

Pura Passione dal 1911 – Benelli

Benelli Motorräder

Der legendäre Klassiker – Benelli 750 sei, das weltweit erste Serien-Motorrad mit sechs Zylindern

Vom Schrauber-Hobby zum Zweitberuf – dank Benelli!

Schon als Azubi träumte Wilfried Blöthe davon, sich auf zwei Rädern in die Kurven legen zu können und seine erste Maschine war dann – dreimal dürfen Sie raten… eine Benelli! Möglichst seidenweich muss seiner Ansicht nach ein Motorradmotor laufen. Da war es gerade recht, dass Benelli 1972 unter der Regie des Italo-Argentiniers Alessandro de Tomaso den ersten Sechszylindermotor in einer Serienmaschine auf den Markt gebracht hatte.

Nun, für einen solchen ‚Boliden‘ reichte Wilfried Böthes Budget damals noch nicht. Aller Anfang war – wie sollte es anders sein – eben schwer, aber der Erfolg stellte sich durch die Spezialisierung auf Benelli dann doch ein und die erste Benelli 750 sei mit Reihensechszylinder stand auf dem Hof.

Weil Wilfried Böthe seine alten Maschinen stets selbst restaurierte, wuchs auch sein Lager mit den Ersatzteilen für historische Benellis. Ein glücklicher Zufall wollte es, dass ihm dann vor einigen Jahren das gesamte Benelli-Ersatzteillager für die historischen Modelle angeboten wurde, das in Italien über viele Jahrzehnte aufgebaut wurde.

Beherzt griff er zu, so steht heute das weltweit größte Ersatzteillager für alte Benellis in Rehburg-Loccum. Neben dem Ersatzteilversand in alle Welt, der Reparatur-Werkstatt und dem Verkauf fabrikneuer Benellis ist aus einem Motorrad-Hobby dann eben doch ein echter Zweitberuf geworden.

Benelli – pure Leidenschaft, Tradition, Emotion und Innovation!

Benelli Motorräder

Heisse Benelli Maschinen im Benelli-Museum – Rehburg-Loccum am Steinhuder Meer

Das Benelli-Museum in Rehburg-Loccum – mehr als 70 historisch wertvolle Motorräder im Display.

Die pieksaubere obere Etage der rot lackierten Halle in Rehburg gehört den musealen Schmuckstücken von Benelli – hier residiert das Benelli-Museum. Der ‚Benelli-Bauer‘ Wilfried Blöthe zeigt und erklärt ausgewählten Besuchern gerne seine hochkarätige Sammlung an historisch wertvollen Benelli und Moto Bi Maschinen.

Natürlich sind mehrere der legendären Benelli 750 sei mit dem seidenweich laufenden Reihensechszylinder in der Ausstellung dabei, erfüllte Motorrad-Träume für Wilfried Blöthe! Und da bewahrheitet sich wieder der wirklich kluge Spruch:

  • ‚Lebe Deinen Traum und träume nicht Dein Leben!‘

Liebe Leser, beherzigt das und nehmt Euch den Benelli-Bauern als leuchtendes Vorbild. Euer Helmut Möller – Globetrotter, Autor und Fotograf …aus Leidenschaft! So, das mussste mal gesagt werden.

Zwar stehen die Benelli-Motorräder in diesem erstklassigen Motorrad-Museum aus Platzgründen recht eng zusammen. Alle Maschinen sind aber durch eine angenehme Beleuchtung durch ein grosses Dachfenster sehr gut zu betrachten, dazu sind nahezu alle Exponate mit erklärenden Schildern versehen.

Das Benelli-Museum in Rehburg-Loccum – ein Schmuckstück unter den Motorrad-Museen in Deutschland!

Benelli Motorräder

Die legendäre Benelli  750 sei und weitere Motorrad-Leckerbissen

Pura Passione dal 1911 – Benelli – Zweirad-Faszination in der Tradition und Moderne!  

Man schrieb das Jahr 1911 und Mama Benelli war schuld an dem, was nun in Pesaro bei Rimini passierte. Sie stiftete ihren sechs Söhnen das Gründungs-Kapital für ihr erstes eigenes Unternehmen – die ‚Benelli Garage‘, einer einfachen Auto- und Motorradwerkstatt. Aber von Anfang an waren die tüchtigen ‚Jungs‘ in der Lage, die für Reparaturen benötigten Ersatzteile selbst herzustellen.

Schon 1920 stellten die Benellis ihren ersten selbst entwickelten Motor her – einen Einzylinder-Zweitakter mit 75 ccm Hubraum – und 1921 folgte die erste Motorrad-Eigenentwicklung, vom 98 ccm Motor bis zum Rahmen.

Während des Zweiten Weltkrieges wurde das Benelli-Werk vollständig zerstört, aber die sechs Benellis liessen sich nicht unterkriegen. Mit dem neuen Modell Benelli Leoncino 125, kam der Erfolg zurück. Die Rennversion fuhr Sieg um Sieg ein, Benelli war wieder da!

1962 übernahm Benelli den Mitbewerber Moto Bi. Ingesamt hatte das Unternehmen Benelli zu dierser Zeit bereits 550 Mitarbeiter und fertigte stolze 300 Motorräder am Tag. Die Benelli Tornado 650, die mit Leichtigkeit mehr als damals sensationelle 170 kmh schaffte, war Ende der 1960er Jahre das letzte Motorrad unter Regie der alten Eigentümer.

Anfang der 1970er Jahre wechselte Benelli zwar den Besitzer, die Entwicklung von klassischen Motorrädern wurde jedoch fortgesetzt. So wurde 1974 mit der legendären Benelli 750 Sei das erste Serien-Motorrad mit Sechszylindermotor weltweit präsentiert.

In den frühen 1980ern durchlebte Benelli – wie sämtliche europäischen Motorrad-Hersteller – schwere Zeiten aufgrund japanischer Markt-Dominanz und konzentrierte sich auf verschiedene Modelle mit kleineren Motoren und auf Motorroller.

Als Benelli 2002 den Supersportler Benelli Tornado Tre 900 mit Dreizylinder-Reihenmotor vorstellte, kam der Erfolg mit schweren Maschinen für das Unternehmen zurück. Zwei Jahre später folgte das Naked Bike TNT ( Benelli Tornado Naked Tre ) mit einem auf 1.130 ccm vergrößerten Tornado-Motor.

Seit 1. Oktober 2005 gehört Benelli zum chinesischen Zweirad- und Motorenhersteller Qianjiang, das ist wohl der Lauf der Zeit.

Allerdings werden Benelli Motorräder auch heute noch von hoch spezialisierten Technikern ausschließlich in Pesaro, Italien, hergestellt. Seit 2008 ist die Benelli-Fabrik mit ihren zwei Montagelinien ISO 9001 zertifiziert.

2011 …Hundert Jahre Benelli-Motorräder – Vivere l’Avventura e domina la Strada!

Benelli Motorräder

Mehr als 70 historisch wertvolle Benelli Motorräder im Museum des Benelli-Bauers

Viel, viel mehr Fotos und spannende Infos über den Benelli-Bauern Wilfried Blöthe

Auf unserer beliebten Reisefoto- und Technik-Website Globetrotter-Fotos.de erleben Sie unsere komplette, spannende Bildergalerie:

mit 36 exklusiv fotografierten Aufnahmen in eindrucksvoller, grosser Darstellung und hoher Auflösung. Für alle Fans klassischer Motorräder!

Und was bietet Ihnen der Benelli-Bauer?

  • ein umfangreiches Erstzteillager für ‚Alte Benellis‘ von 50 bis 900 ccm, Schwerpunkt sind Fahrzeuge der 1960er- bis 1980er Jahre.
  • Gebrauchtfahrzeuge – Neufahrzeuge – Restaurationsobjekte.
  • Betreuung von Benelli-Motorrädern von 1921 bis heute.
  • Vertragshändler für ‚Neue Benellis‘, Ersatzteile, Wartung, Fahrzeuge.
  • Museum mit circa 70 Fahrzeugen aus der Benelli-Ära

Und nun… viel Spass mit Benelli. Zur Website – www.benelli-bauer.com

Benelli-Bauer Gmbh & Co.KG – Mardorfer Strasse 23-25 – 31547 Rehburg-Loccum

Fon: 05037-968833  – Mail: benelli-bauer-shop – at – t-online.de

Benelli-Bauer

Der Benelli-Bauer in Rehburg-Loccum – das Eingangstor zur knallroten Halle

Anhang – Impressionen vom World Benelli Weekend 29. bis 31. Mai 2015:

 

World Benelli Weekend

World Benelli Weekend – Signierung eines der Autoren des neuen Buches über die Benelli Sei

World Benelli Weekend

World Benelli Weekend – Feinabstimmung des Sechszylinders einer Benelli Sei

World Benelli Weekend

World Benelli Weekend – Gäste mit Benellis aus mehreren Ländern

World Benelli Weekend

World Benelli Weekend – Impressionen

World Benelli Weekend

World Benelli Weekend – Impressionen

World Benelli Weekend

World Benelli Weekend – 25 Jahre Benelli-Club Niederlande

Pure Leidenschaft, Tradition, Emotion und Innovation – Benelli

Alte Motorräder – die grosse Fotoparade legendärer Zweirad-Klassiker.

VN:F [1.9.13_1145]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

Tags: ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.