Der Ford Mustang – die erste Generation

Der Begründer der Pony-Car-Begeisterung nicht nur in den USA – der Ford Mustang!

Ford Mustang I Oldtimer der Jahre 1964 bis 1973 – vier Ausführungen der 1. Generation des amerikanischen Traums auf Rädern!

Die überaus erfolgreiche Sportwagen-Legende von Ford aus Dearborn in den Vereinigten Staaten… Ford Mustang.

Ford Mustang

Ford Mustang Fastback, Baujahr 1967 – Ampelsprint in der 36th Street, Manhattan in New York City

In diesem Beitrag stellen wir jeweils ein Exemplar der ersten vier Modell-Ausführungen der ersten Ford Mustang Generation – auch Ur-Mustang genannt – in fein fotografierten Aufnahmen vor.

In diesen Zeiträumen wurden die Ford Mustangs – 1964 bis 1966 – 1967 bis 1968 – 1969 bis 1970 – 1971 bis 1973 – stets weiter verfeinert, jeweils mit einer grösseren Palette an immer stärkeren V 8-Motoren ausgestattet, aber auch grösser und vom Gewicht her ‚fetter‘.

Erfreuen Sie sich an der Präsentation unser insgesamt fünf Foto-Stars, allesamt inzwischen starke Mustang-Oldtimer!




Leichte Großserien-Karosse und starke V 8 – Motoren – mit dem Ford Mustang war das Pony-Car Segment geboren!

Unser ‚Eyecatcher‘ als Titelbild… ein Ford Mustang I Fastback des Baujahres 1967 

Während eines Fotoshootings zur berühmten ‚Blauen Stunde‘ in Midtown Manhattan, New York City, beobachteten wir an der 36th Street ein fulminantes Ampel-Duell zwischen einem modernen BMW SUV und einem schon fünfzig Jahre alten Ford Mustang Fastback des Baujahres 1967.

Und wer gewann mit gewaltigem V 8 Getöse? War ja wohl klar, oder?

Wir haben zwar auch scharfe Aufnahmen dieses kleinen Wettstreits in den Wolkenkratzer-Schluchten Manhattans aufzuweisen, fanden aber die obige Aufnahme am dynamischten und des Titelbildes für diesen Ponycar-Beitrag mehr als würdig.

Der obige 1967er Ford Mustang I ist bereits der 2. Mustang-Generation zuzurechnen, die gegenüber der ersten Ausführung, die am 17. April 1964 auf Basis des Ford Falcon vorgestellt wurde, schon leicht verändert wurde.

Ford Mustang 2 + 2 - Baujahr 1965, 4,7 l V 8

Ford Mustang 2 + 2 – Baujahr 1965, 4,7 l V 8

Ein Porträt des Ford Mustang I 2 + 2 des Baujahres  1965 mit 4,7 Liter V 8 – Motor

Zur ausführlichen Vorstellung des Ford Mustang haben wir uns einen Mustang I 2 + 2 der ersten Generation ausgesucht.

Eigentlich wollten wir einen historischen Dampfzug südlich von Hildesheim mit unserer neugierigen Kamera verfolgen, als wir dieses gut fünfzig Jahre altes, fein restaurierte Exemplar vor dem Bahnhof in Bockenem am Harz stehen sahen.

Ford Mustang 2 + 2 - Baujahr 1965, 4,7 l V 8

Ford Mustang 2 + 2 – Baujahr 1965, 4,7 l V 8

Der freundliche Besitzer dieses Ford Mustang 2 + 2 des Baujahres 1965, dem auch der historische Bahnhof von Bockenem sowie ein mit Rost überzogener VW Käfer gehörte, ermunterte uns zu den Aufnahmen seines amerikanischen Prachtstückes.

Ford Mustang 2 + 2 - Baujahr 1965, 4,7 l V 8

Ford Mustang 2 + 2 – High Performance 289 bedeutet  289 cui = cubicinch, das entspricht 4,7 l Hubraum

Bei diesem Ford Mustang mit seinem ausgezeichneten schwarzen Lack und den markanten Rallye-Streifen handelt es sich um einen späteren Direkt-Import aus den USA.

Da Ford in Deutschland damals nicht die Markenrechte für den Namen ‚Mustang‘ besass und auch nicht von Krupp kaufen wollte, wurden die ersten Generationen dieses Ponycars in Deutschland unter der profanen Bezeichnung Ford T 5 verkauft.

Ford Mustang 2 + 2 - Baujahr 1965, 4,7 l V 8

Ford Mustang 2 + 2 – Baujahr 1965, 4,7 l V 8

Nicht nur vorn am Kühlergrill, sondern auch an der Seite glänzt der gallopierende Mustang, das Markenzeichen des Ford Mustang – die volle Dynamik, von der ersten Stunde im Jahre 1964 bis zur heutigen VI. Generation, die seit 2014 auf dem Markt ist.

Die Bezeichnung ‚2 + 2‘ wiesen zur damaligen Zeit viele Coupés auf. Die Hersteller wollten damit zeigen, dass zumindest vier Sitzplätze vorhanden waren.

Üblicherweise waren aber die beiden hinteren Sitze stets nur Notsitze und für längere Fahrten nur kleineren Kindern zuzumuten.

Ford Mustang 2 + 2 - Baujahr 1965, 4,7 l V 8

Ford Mustang 2 + 2 – ein Schmuckstück, der 289 cui bzw. 4,7 l V 8 – Motor mit seinen 190 PS

Ford Mustang 2 + 2 – Baujahr 1965, 4,7 l V 8  – ein kleiner Technik-Steckbrief

Der Ford Mustang 289 Motor

V 8 Zylinder, vorn längs eingebaut – eine zentral liegende Nockenwelle, über Kette angetrieben, zwei Ventile pro Zylinder – ein Fallstrom-Doppelvergaser – Hubraum 4736 ccm – Leistung 140 kW (190 PS) bei 4400/min – max. Drehmoment 407 Nm bei 2800/min

Antrieb und Fahrwerk

Dreigang-Schaltgetriebe, auf Wunsch Viergang-Schaltgetriebe oder Dreistufenautomatik – Hinterradantrieb – vorn Einzelradaufhängung an Dreiecksquerlenkern, Schraubenfedern, hinten Starrachse an Blattfedern – Trommelbremsen rundum, auf Wunsch Scheibenbremsen vorn – Reifengrösse 6.95–14

Die Fahrzeug-Maße

Radstand 2743 mm – Länge/Breite/Höhe 4613/1732/1340 mm – Leergewicht 1335 kg

Fahrleistungen und Verbrauch

0–100 kmh in 13 s – Spitze 170 km/h – Verbrauch 16 l S/100 km • Neupreis 1965 18.600 D-Mark

Einige Ausstattungs-Features des Ur-Mustangs, der ersten Ford Mustang Generation.

Die Serienausstattung für die Mustangs Anfang 1965 enthaltielten schwarze Sicherheitsgurte vorne, eine Handschuhfach-Beleuchtung und ein gepolstertes Armaturenbrett.

Die Innenausstattung des 65er Mustang umfasste z. B. verstellbare Fahrer- und Beifahrersitz-Schalen, ein AM-Radio sowie den am Boden montierte Knüppel-Schalthebel in verschiedenen Farboptionen.

Und… keine Assistenz-Systeme usw, usw. Ein heutiger Fahrer würde sich also in einem Ur-Mustang ziemlich ’nackt‘ vorkommen!

Ford Mustang 2 + 2 - Baujahr 1965, 4,7 l V 8

Das Cockpit des Ford Mustang I 2 + 2 des Baujahr 1965 – schon mit Rundinstrumenten und Mittelschaltung

Ford Mustang- der amerikanische Traum auf Rädern!

Der Ford Mustang als Nachfolger der legendären Ford Thunderbirds, auch T-Bird genannt, startete mit einem fulminanten Verkaufs-Erfolg.

Am 17. April 1964 begann der Verkauf von Mustang mit 22.000 Bestellungen, die am ersten Tag der Weltausstellung in New York und in den gesamten Vereinigten Staaten getätigt wurden.

Schon am Ende des ersten – überlangen – Modelljahres waren 680.992 Mustangs verkauft, auch für die erfolgsverwöhnten Amerikaner eine Sensation!

Zum zuerst 1964 vorgestellten Ford Mustang Coupé folgten schnell die offene Variante Convertible, das 2 + 2 Coupé und das rassige Fastback-Modell.

Rennsport-Erfolge auf Basis leistungsgesteigerter Ausführungen des Ford Mustang Mach 1 und Mustang Shelby halfen, die frühen Mustangs zu Legenden zu machen.

Von den vier Generationen des Mustang I, auch Ur-Mustang genannt, entstanden in dreieinhalb Jahren 1,293 Millionen Fahrzeuge, davon 112.600 Fastback-Coupés und 174.000 Convertible genannte Cabriolets.

Ford Mustang 2 + 2 - Baujahr 1965, 4,7 l V 8

Ford Mustang 2 + 2 – Baujahr 1965, 4,7 l V 8

Ein Erfolg über Jahrzehnte – die Baujahre der bisherigen sechs Ford Mustang-Generationen:

  • 1964 bis 1973 – Mustang I in vier fortschreitenden Versionen
  • 1973 bis 1978 – Mustang II mit vergrösserter Karosserie
  • 1979 bis 1993 – Mustang III
  • 1994 bis 2004 – Mustang IV
  • 2004 bis 2014 – Mustang V
  • ab 2014  bis heute – Mustang VI

Nach unserer Meinung waren die Mustang-Generationen III und IV optisch und technisch mehr als schwach, was zum Teil mit den verschärften Sicherheits-Bestimmungen und Abgas-Grenzwerten in den Vereinigten Staaten zusammen hing.

Der Verkaufserfolg dieser damaligen ‚entgifteten‘ Mustang-Modelle war dann auch nicht so prickelnd.

Glücklicherweise haben die Ford-Verantwortlichen dann im Jahre 2004 mit dem Mustang V formal zur allerersten Ausführung des Jahres 1964 zurück gefunden und auch wieder, neben Sechszylindern, auch wieder leistungsstarke V 8 – Motoren im Portfolio.

Und siehe da, der frühere Erfolg des Ford Mustangs stellte sich ganz schnell wieder ein! Obwohl in Deutschland eher selten zu sehen, gehören die neuen Mustangs in den USA und Kanada zum ganz normalen Strassenbild.

Pinkie… Ford Mustang I Convertible des Baujahres  1967

Ford Mustang

Ford Mustang I Convertible, 2. Generation, in Pink, Baujahr 1967 – gesehen in Portland, Oregon

Ein Ford Mustang I Convertible der 2. Generation im auffälligen Pink des Baujahres 1967 – wir haben ihn im Sommer 2016 in der Altstadt von Portland in Oregon für uns als Fotomodell entdeckt.

Ford Mustang

Ford Mustang I Convertible, 2. Generation, in Pink – perfekt zum Cruisen auf den US-Boulevards

‚Pinkie’… der Ford Mustang Convertible in Pink.

Wie gerne hätten wir unseren anthrazitfarbenen Chevrolet Impala Mietwagen – zumindest für eine Stadtrundfahrt durch Portland, Oregon – gegen dieses Schmuckstück eingetauscht.

Der Pink Mustang… ein Fahrzeug, das auch den verwöhntesten Oldie-Fan in Wallung bringt, oder etwa nicht?

Ford Mustang Mach 1

Im Jahr 1969 kam das dritte Facelift der ersten Mustang-Generation auf den Markt. Der Mustang wurde nochmals grösser und auch aggressiver gestylt. Aus der Bezeichnung ‚Fastback‘ wurde ‚Sportsroof‘.

Ford Mustang Mach 1

Ford Mustang Mach 1 – Jahrgang 1969 mit 428 PS

Ein neuer Motor kam ins Angebot hinzu, der 351-cubic ‚Cleveland‘ V 8-Motor, der im hier gezeigten Mach 1 – Modell 428 PS leistete.

Ford Mustang Mach 1

Ford Mustang Mach 1 – Jahrgang 1969 mit 428 PS

Der Ford Mustang Mach 1 wurde kurz vor Beginn der weltweiten Ölkrise lanciert und stand für ein letztes Hurra der US-Ponycars!

Ford Mustang Mach 1

Ford Mustang Mach 1, Jahrgang 1969 mit 428 PS

Diese besonders gut restaurierte Exemplar des Jahrgangs 1969 haben wir in der Autobau Erlebniswelt am Bodensee in Romanshorn in der Schweiz entdeckt.

Ein sagenhaft schönes Automuseum mit unglaublich vielen Formel 1 Rennwagen, Rennsportwagen und Sportwagen verschiedener Epochen und auch jüngster Jahrgänge.

Ford Mustang I - Baujahr 1973

Ganz schön heiss, die vierte Ausführung des Ford Mustang I – Baujahr 1973

Diesen gelb-schwarzen Mustang I in seiner bereits vierten Ausführung haben wir auf der Street Mag Show in Hannover entdeckt. Es handelt sich immer noch um einen Mustang der ersten Generation, der bislang fünf weitere in den unterschiedlichsten Entwicklungs-Stufen gefolgt sind.

Ford Mustang I Oldtimer der Jahre 1964 bis 1973 – vier Ausführungen der 1. Generation des amerikanischen Traums auf Rädern!

Foto, Fotos, Fotos – spannende Aufnahmen von klasse Ford Oldtimern – fast – ohne Ende:

Auf unserer beliebten Reisefoto- und Technik-Website Globetrotter-Fotos.de bieten wir umfangreiche, absolut faszinierende Bildergalerien der schönsten Ford-Oldtimer aus den Vereinigten Staaten ab dem Ford Quadricycle des Baujahres 1896 und von Ford Köln ab 1949.

Darunter erleben Sie auch eine Fotoshow des Ford Mustang, von der ersten Serie des Baujahres 1964 1/2 bis zum aktuellen Modell, so wie es auch in Deutschland von Ford angeboten wird.

Neugierige Oldtimerfans stöbern bitte hier:

Berühmte Oldtimer-Modelle der Ford Motor Company in Dearborn in USA – oh, happy days!

Ford Automobile aus Köln – klasse Oldtimer vom Buckeltanus bis zum Ford Capri.

Great Antique Automobiles of America – by Globetrotter-Fotos.de!

Das passende Buch zum Auto – die gute Empfehlung von Edle-Oldtimer.de

 

Tom Loeser / Donald Farr
Art of the Mustang

Art of the Mustang

Motorbuch-Verlag – Art of the Mustang

Motorbuch-Verlag

ISBN – 978-3613039124
Gebundene Ausgabe – 240 Seiten
Format 25,6 x 31,2 cm – Preis 39,90 €

Unsere unbedingte Kaufempfehlung für alle Mustang-Fans!

Dieses Buch gleich bei Amazon bestellen – Art of the Mustang

Schätze der Bücherkiste – feiner Lesestoff für alle Freunde von klassischen Automobilen.

 

VN:F [1.9.13_1145]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

Tags: ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.